Karin Munke Computer-Schulungen
Karin MunkeComputer-Schulungen

Manchmal kommt es anders, als man denkt...

...und manchmal sogar noch besser!

Hätten Sie schließlich vor ca. 20 Jahren gedacht, dass die Nacht der Jahrtausendwende so schnell aus dem Bewusstsein verschwinden, Angela Merkel Deutschlands erste Bundeskanzlerin und Sie heute (Freizeit-)Profi in Sachen Computerprogramme werden würden? Und doch werden Sie es.

 

Woher ich das weiß? Erstens, ich werde es Ihnen beibringen und zweitens: Auch ich hatte damals etwas ganz anderes im Sinn, und doch lernte ich plötzlich mit wachsender Leidenschaft alles, was man(n und Frau) mit diesem hilfreichen zumeist weißen Kasten, mit Tastatur und Maus anstellen kann.


Word? Excel? PowerPoint? Internet?


Kein Problem - und zudem werden Sie bald in Ihrem Bekanntenkreis mit Tipps und Tricks glänzen können. Oder Sie glänzen einfach nur so, ganz für sich allein. Ein tolles Gefühl.

 

Geglänzt habe ich natürlich auch schon vor meiner tieferen Bekanntschaft mit meinem Freund "PC". Auf anderen Gebieten.
So arbeitete ich 15 Jahre in führender Position bei einer Bank, die ich 1988 nur verließ, weil ich noch kreativer sein wollte: Erst kam ein kleiner Junge, dann eine kleine Tochter, und dann wurden sie immer größer.
So groß, dass beide irgendwann aus dem Gröbsten raus waren - also: Auf zu neuen Herausforderungen.

Zurück in die Bank? Leider nicht so einfach möglich, die Zeiten hatten sich sehr geändert - aber Moment, sagte ich "leider"? Ersetzen Sie es bitte durch "glücklicherweise".

Auch wenn mir damals wenig (bis gar nicht) zum Freuen zumute war, als ich realisierte, dass die Tür zurück ins bekannte Berufsfeld wohl geschlossen bleiben würde, heute weiß ich: Es gibt sehr viele Türen - und hinter einer stand er: Der Computer.

Zugegeben, das Angebot einer einjährigen Computer-Ausbildung vom Arbeitsamt nahm ich in erster Linie aufgrund des darin enthaltenen dreimonatigen Praktikums an, das ich bei (genau, Sie erraten es vielleicht) meinem ehemaligen Arbeitgeber absolvieren konnte. Als dann aber (glücklicherweise) endgültig feststand, dass es mit der Wiedereinstellung nichts werden würde, wendete sich das Blatt. Zum Guten. Denn ICH wendete mich - nämlich ganz neuen Ideen zu. Ich beschloss, mein neu erworbenes Wissen weiter auszubauen und anzuwenden. Dazu gehörten jede Menge Besuche bei verschiedenen Computerkursen. Der Schritt zur Ausbildung als EDV-Dozentin (beim Frauen-Computer-Zentrum in Bremen) war dann gar nicht mehr so groß, und am 1. Januar 2000 sollte es soweit sein: Ich gründete meine eigene Computerschule.

Dabei hatte ich von Anfang an klare Vorstellungen von meinem Unterricht - und das Besondere garantiere ich noch heute: Höchstens fünf Personen werden zeitgleich unterrichtet.


Jeder Unterrichtsteilnehmer erlebt einen intensiven und individuellen Unterricht.

Ich bin mir sicher (und das sage ich nach mittlerweile ca. 2.500 Anmeldungen), dass Sie innerhalb kürzester Zeit lernen werden, eigenständig (und mit wachsender Begeisterung) mit Ihrem Computer umzugehen und eigene Texte mit Bildern zu gestalten.

Briefe, Grußkarten und Bildgestaltung, Tabellen, Präsentationen und Internetrecherche - na, beginnt es in Ihren Fingern zu kribbeln?

Keine Angst, das ist normal - sie brauchen einfach eine Tastatur…

WICHTIG: Trotz der inzwischen großen Anzahl an Aufbaukursen für Fortgeschrittene liegt der Schwerpunkt meines Angebotes auch weiterhin auf den Anfängerkursen.


Wir beginnen bei "Null", und niemand braucht Sorge zu haben, etwas nicht zu verstehen.

INTERESSE?
Melden Sie sich für Fragen und Informationen gern bei mir.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Munke